Fertigung auf hohem Niveau: granIT:drive

In Fertigungsstraßen mit und ohne Leitstand übernimmt granIT:drive die Aufarbeitung der Fertigungsdaten und bringt diese in eine von Maschinen verwertbare Form. Die Maschinen werden direkt angesteuert, alternativ werden die Daten von einer untergeordneten SPS- oder CNC-Steuerung übernommen. Die direkte Datenübernahme aus dem CAD-Programm garantiert dabei eine maximale Datendurchgängigkeit. granIT:drive gewährleistet bei vergleichsweise günstigen Investitionskosten eine effektive Anlagensteuerung und hohe Produktivität sowohl mit als auch ohne Anbindung an ein Leitsystem. Auch bestehende Fertigungsstraßen können schnell und individuell mit moderner Software nachgerüstet und in ihrem Funktionsumfang erweitert werden (Retrofit).

Der Einsatz eines Leitsystems ermöglicht unseren Kunden eine individuelle Abstimmung auf Geschäftsprozesse und damit ein Höchstmaß an Flexibilität, Kontrolle sowie Planungs- und Steuerungsqualität. Unser modernes Leitsystem vereinigt Materialbewirtschaftung und Fertigungsplanung und visualisiert Fertigungsprozesse und deren Abhängigkeiten untereinander. Optimierte und sofort einsatzbereite Produktionspläne stehen auf Knopfdruck bereit; und wird die Produktionsreihenfolge per drag & drop verschoben, übernimmt das System die Rechenarbeit, Verfügbarkeitsprüfung und Optimierung. So werden kostenintensive Rüst-, Warte- und Liegezeiten vermieden. Durch die farbliche, bedienerfreundliche Visualisierung hat der Disponent jederzeit den Überblick über den Status aller Aufträge, Engpässe, Wartezeiten und Ursachen, ohne in Listen Zahlen vergleichen zu müssen.

Die wichtigsten Features:

  • Oberfläche mit leicht nachvollziehbarer Visualisierung.
  • Vermessung der Werkstücke möglich.
  • Übergeordneter Datenaustausch bzw. Kommunikation mit anderen Maschinen, Maschinenkomponenten und Schnittstellen.
  • Mit und ohne Leitsystem-Anbindung.
mon2